30 Seconds to Mars und NOFX beschallen Area 4

nofx_250x165Seit 2005 gibt’s das Area 4-Festival. Und auch in diesem Jahr wird auf dem Flugplatz Borkenberge im Münsterland wieder drei Tage lang gecampt, gefeiert und natürlich fetten Gitarrensounds zugehört. Jetzt haben die Festivalmacher die ersten Bands vorgestellt: Mit von der Partie vom 19. bis 21. August sind 30 Seconds to Mars, NOFX (siehe Foto), die Dropkick Murphys sowie Madsen.

30 Seconds to Mars, die US-Truppe um Frontmann und Schauspieler Jared Leto, hat erst im vergangenen Jahr vor ausverkauften Hallen in Deutschland das jüngste Werk „This is War“ vorgestellt. Brandneue Songs liefern Dropkick Murphy: die Folk-Punker irisch-amerikanischer Herkunft bringen am 1. März ihr neues Album „Going Out In Styles“ heraus. Der Run auf ihre Deutschlandkonzerte Anfang 2010 war ebenfalls groß, nun dürfte das neue Material einmal mehr für reichlich Neugier sorgen.

Alte Hasen im Geschäft mit den lauten Gitarren und schnellen Songs sind NOFX. Die Westcoastmusiker um Sänger Fat Mike mischen seit 1983 im Reigen der Melodic-Hardcorebands mit und werden in einem Atemzug mit Bad Religion genannt. Kein Wunder, sind doch ihre ersten Alben auf dem von Bad-Religion-Gitarrist Brett Gurewitz gegründeten Label Epitaph Records erschienen.  Und Madsen aus dem einsam-idyllischen Wendland vertreten den nationalen Indierock mit deutschen Texten.

Frühbuchertickets für die drei Tage kosten 99 Euro.

Mehr Infos unter www.area4.de