Volbeat packen Zusatzkonzerte in den Tourplan

Metal, Rockabilly, Country und Rock’n’Roll – an sich schon eine ungewöhnliche Mischung von verschiedenen Musikstilen. Und wenn dies auch noch aus Dänemark kommt, dann wohl noch ungewöhnlicher. Aber äußerst erfolgreich. Zumindest dann, wenn man von Volbeat spricht , die mit genau dieser Mixtur ganz groß abräumen. So groß, dass das Quartett aus Kopenhagen ihre Novembertour durch Deutschlands große Hallen gleich mal um drei Konzerte erweitert.

Countrymetal als Hallenpackung

Zusätzlich zu den Auftritten in Berlin, Leipzig, Hamburg und München packten Sänger und Gitarrist Michael Schøn Poulsen und seine drei Kumpels Konzerte in der Karlsruher Europahalle (8. November), Kölner Lanxess-Arena (12. November) und Frankfurter Festhalle (20. November) auf den Tourplan. Dann gibt’s das Material der fünften und bislang erfolgreichsten Scheibe Volbeats, „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“, nicht nur auf den großen Festivals wie Rock am Ring, Rock’n’Heim oder Rock im Pott, sondern auch noch als Hallenpackung.

Wie gut auch, dass sich Volbeat dazu entschieden haben, am 11. November in Hamburg aufzutreten und Köln am Abend drauf zu beschallen. Dann hat die Karnevalshochburg wohl hoffentlich die alkoholbedingten Nachwirkungen der Sessionseröffnung am 11.11. überstanden. (Foto: Frederik Trampe)

Volbeat im November 2013 in Deutschland

06.11. – Berlin, O2-World
08.11. – Karlsruhe, Europahalle
09.11. – Leipzig, Arena
11.11. – Hamburg, O2-World
12.11. – Köln, Lanxess-Arena
13.11. – München, Olympiahalle
20.11. – Frankfurt, Festhalle