Ex-Kraftwerker Karl Bartos geht auf Tour

Vor 23 Jahren verließ Karl Bartos Kraftwerk, was ihn aber nicht daran hindert, weiter Musik zu machen. Vor acht Jahren war er zuletzt auf Tour, nun ist der Produzent erneut am Start, gibt nach langer Pause wieder Konzerte: Auf der Tour „Off The Record Live Show“ stellt Bartos im Januar 2014 sein im Frühjahr 2013 erschienenes Album „Off The Record“ live vor.

Audiovisuelles Gesamtkonzept statt profanes Konzert

Und wie es sich für ein ehemaliges Mitglied Kraftwerks gehört, nicht auf die profane Art und Weise. Sondern als audiovisuelles Gesamtkonzept. Bartos verbindet Musik und Film: Zu sehen sind unter anderem „Atomium“, „Without a Trace of Emotion“ und „Nachtfahrt“ in 90 Minuten Film auf einem Leinwand-Triptychon, das er von der Bühne aus synchron zur Musik bespielt.

Auf „Off The Record“ finden sich Tracks, Riffs, Hooks und Melodien, die Bartos während seiner Zeit bei Kraftwerk komponiert und ausprobiert hat. Aus diesen Fragmenten entstanden die Stücke seiner Scheibe. Außer seinem eigenen Material hat Bartos auch Werke von Kraftwerk im Gepäck: „Das Model“, „Tour de France“ oder „Computerliebe“. (Foto: Katja Ruge)

www.karlbartos.com
www.facebook.com/karlbartos

Karl Bartos live im Januar 2014 in Deutschland

25.01. – Köln, Live Music Hall
26.01. – Stuttgart, Wagenhallen
27.01. – Frankfurt, Mousonturm
28.01. – Halle/Saale, Steintorvariete
29.01. – Nürnberg, Festsaal K4
30.01. – Berlin, Postbahnhof
31.01. – Hamburg, Grünspan