Kein Scherz: Babymetal kündigen neues Album für 1. April an

Nein, kein Aprilscherz: Babymetal, die stark polarisierende japanische Musikmixtur aus drei kieksenden und tanzenden Mädchen samt drauflosbretternder Metalband im Hintergrund, hat ein zweites Album in petto. Die Nachfolgeplatte zum Debüt „Babymetal“ aus dem Jahre 2014 soll am 1. April 2016 erscheinen, am „Tag des Fuchses“, am „Fox Day“. So ließ es der Produzent und der Kopf hinter Babymetal namens Kobametal verlauten. Angekündigt haben Babymetal die neue Scheibe während ihres Konzertes am 13. Dezember in der Yokohama-Arena vor etwa 13.000 Zuschauern.

Am Tag nach Erscheinen des Albums soll die Welttournee von Su-Metal, MoaMetal und YuiMetal samt ihrer Kami-Band in der 12.000 Zuschauer fassenden Londoner Wembley-Arena starten. Man darf gehörig davon ausgehen, dass während der Konzertreise 2016 deutlich mehr Fans in den Hallen anwesend sein werden, als bei den ersten Europaauftritten Babymetals im Sommer 2014: Da nämlich gaben Babymetal am 3. Juli ihr einziges Deutschlandkonzert vor 1.500 Zuschauern in der Kölner Live Music Hall.  Der Tourabschluss soll dann in Japan im Tokyo-Dome vor 55.000 Fans steigen. (Foto: Amuse, Inc.)

Konzertbericht: Japans Rockattacke Babymetal erobert Kölns Live Music Hall

www.babymetal.jp