Angry Youth Elite und wütender Skatepunk in Gebärdensprache

Wenn sich jemand Angry Youth Elite – die zornige Elite der Jugend – nennt, dann geht ihm meist etwas gegen den Strich. Bei der gleichnamigen Punktruppe aus dem Ruhrgebiet (warum man nicht fündig wird, wenn man nach dem Herkunftsort der Band sucht, erschließt sich nicht) handelt es sich dabei unter anderem um rechte Umtriebe: „Faust hoch gegen rechte Kacke“ sticht einem auf der Bandwebsite sofort ins Auge. Darum – und um andere Missstände, welche einem als denkender Mensch auffallen – dreht es sich textlich im Debütalbum „Ready! Set! No!“.

Passend dazu haben Angry Youth Elite, bestehend aus Andre, Markus und Charly, ein ziemlich ungewöhnliches Video an den Start gebracht: „Ready! Set! No!“, der Titelsong des Albums, welches am 25. Mai erscheint, ist Video Nummer eins und außerdem ein Lyricvideo mit Gebärdensprache. Wer hören kann, der hört, wer lesen kann, der liest; wer nicht hören kann, der bekommt den Text in deutscher Gebärdensprache serviert.

Die Sendung mit der Maus als Ideengeber

Und warum dies? „Die Idee dazu kam bei der „Sendung mit der Maus“ mit Gebärdensprache mit den Kids“, verraten Angry Youth Elite. „Da es im Song Song ‚Ready! Set! No!‘ um unsere Leistungsgesellschaft geht und den ganzen Druck und den ätzenden Nebenwirkungen denen wir uns alle tagtäglich aussetzen, drängte sich die Idee mit der Sprache der vermeintlich Gehandicapten, total auf.“ Während die Band also in bester Skatepunkmanier losbrettert, macht Kathleen Bieling den Inhalt als Gebärdendolmetscherin deutlich. Sehr sehenswert. Hörenswert selbstverständlich auch. (Foto: Markus Meyer)

Angry Youth Elite live im Mai

07.05. – Bochum, Rotunde
09.05. – Bielefeld, Kiefernklause
16.05. – Köln, Sonic Ballroom
25.05. – Hattingen, HDJ / Record Release

angryyouthelite.com

www.facebook.com/ANGRYYOUTHELITE/

Tags: , , , , , ,


Die Kommentarfunktion ist momentan deaktiviert aber Sie können einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.