Tagada Jones

Tagada Jones und No One Is Innocent mit lautem Doppelpack im Spätherbst

Tagada Jones machen fetten melodischen Hardcore, kommen aus Rennes. No One is Innocent machen fetten Alternative Rock, kommen aus Paris. Beide Bands sind in der französischen Rockszene extrem beliebt, tauchen immer mal wieder auf dem Hellfest auf. Und machen auch schon mal was gemeinsam – so wie im Song „What the Fuck“ von No One Is Innocent, in dem Niko von Tagada Jones mitmischt. In Deutschland kennt die beiden Bands dagegen kaum jemand. Womöglich weil sie auf Französisch singen? Oder weil die französischen Rockszene bis auf wenige, ganz wenige Ausnahmen in Deutschland ein Schattendasein fristet? Egal, sehr hörenswert ist das, was die beiden Bands abliefern, in jedem Falle.

Wie gut, dass beide zusammen im Spätherbst 2019 einige Konzerte ihrer beider Tourneen im lautstarken Doppelpack geben, sodass der geneigte Fan beide Bands in einem Rutsch erlebt. Und sogar in dem ein oder anderen Falle auch aus Deutschland sich die Konzerte ohne gigantische Anreise antun kann, sofern er im Westen oder Südwesten der Republik wohnt. Denn am 16. November treten Tagada Jones und No One is Innocent zusammen im belgischen Chenee nahe Lüttich auf, am 30. November in Meisenthal, etwa 50 Kilometer von Saarbrücken entfernt. Ein Trip zu einem der beiden Auftritte dürfte sich in jedem Falle für deutsche Liebhaber von Musik härterer Gangart lohnen. (Foto: Mathieu Ezan)

No One Is Innocent und Tagada Jones gemeinsam im Spätherbst 2019 auf Tour

02.11. – Paris, Zenith
08.11. – Grenoble, L’heure bleue (Les bal des enrage)
09.11. – Châteaugiron, Salle le Zephyr
16.11. – Chenee, Centre Culturel
30.11. – Meisenthal, Halle Verrière

www.tagadajones.com

www.facebook.com/tagadajonesofficiel

www.nooneisinnocent.net

www.facebook.com/nooneisinnocentofficiel