Black Label Society werkeln an „Catacombs of the black Vatican“

Dass Zakk Wylde auch sehr gut ohne den Prince of Darkness kann, bewies er mit seiner Band Black Label Society in den vergangenen Jahren und auf den vergangenen Platten zu Genüge. Nun hat der frühere Gitarrist und Songschreiber Ozzy Osbournes neues vor, neues in Form einer neuen Studioscheibe.

„Catacombs Of The Black Vatican“ heißt das Nachfolgealbum zum gelungenen „Order of the Black“ aus dem Jahre 2009. Erscheinen soll der musikalische Ausflug in die Katakomben des schwarzen Vatikans am 4. April.

Markige Worte

Im Videoteaser zur kommenden Platte ist vollmundig davon die Rede, dass man sich seiner Angst stellen, seinen Krieg annehmen sowie zerstören und erobern solle. Zu diesen markigen Worten schreitet Wylde mit seiner Gitarre durch ein einsames amerikanisches Endzeitszenario – in dem das Star Spangled Banner mal wieder nicht fehlt.

Mal sehen, ob die musikalischen Taten auf „Catacombs Of The Black Vatican“ den heroischen Worten und optischen Eindrücken Folge leisten können. Erscheinen wird das Album bei Mascot Records.

blacklabelsociety.com

http://www.facebook.com/blacklabelsociety