Konzertfotos: Rockaue, Mainstage (8.7.2017, Bonn)

Kein ruhiges Wochenende für Erholungssuchende und Enten in der Bonner Rheinaue in der ersten Juliwoche des Jahres 2017: Rockaue war am Samstag, den 8. Juli angesagt. Und das hieß einen ganzen Tag lang ziemlich laute Musik. Von Mittag bis fast Mitternacht Rock, Rock’n’Roll, Punk, Irish Folk, Blues, Bluesrock und andere Genres. Vor gut 10.000 Fans – weniger als im Vorjahr, da kamen etwa 20.000. Bereut hat seinen Besuch bei strahlendem Sonnenschein – Sonnenbrandgefahr inklusive – allerdings niemand. Auf der Hauptbühne gaben Deutschlands Mittelalterrocker Nummer eins, In Extremo, den Headliner. Und beeindruckten mit fetter Show samt vieler Flammensäulen und anderer pyrotechnischer Sperenzchen.

Rockaue 2017, Fotos von der Heavystage

Mit Danko Jones stand eine Festivalband par excellence auf der Bühne – drei Musiker zwar nur, aber stets Vollgas-Rock’n’Roll aus den Boxen blasend. Wer sich zuvor die Kyle Gass Band antat, der wähnte sich wohl im Urlaub: mit Turnschuhen, Schlabbershorts, gelbem T-Shirt, Sonnenbrille und Panamahut versehen geisterte Gass über die Bühne. Nicht allerdings ohne zusammen mit seiner Band ordentlich muskalisch Dampf zu machen. Die Blues Pills traf’s hart: nach einer guten halben Stunde war Schluss für die schwedischen Retrorocker: die Stimme von Sängerin Elin Larsson verabschiedete sich. Trotz dieses kleinen Zwischenfalls hatten die Besucher riesig viel Spaß, egal ob Crowdsurfer im Selfiewahn, Rocker mit Mutti und Vati oder die Brautequipe des Junggesellinnenabschieds. Und Einhörner kamen auch nicht zu kurz! Hier Fotos von der Mainstage der Rockaue. (Fotos: Helmut Löwe)