Front Line Assembly kippen alle Livetermine – auch das Amphi

Nachdem Front 242 bereits alle ihre kommenden Liveauftritte im Sommer 2012 abgesagt haben, zieht ein anderes Urgestein der Elektromusik nun nach: Front Line Assembly legen ebenfalls eine Konzertpause in diesem Jahr ein und kippen alle ihre bisher angekündigten Livetermine – darunter auch den Auftritt am 22. Juli auf dem Amphi-Festival im Kölner Tanzbrunnen.

„Wir bedauern es, unseren Fans mitzuteilen, dass wir auf keinem der vorhergesehenen Konzerte im Sommer auftreten werden“, so die Band.  Nach vielen Konzerten zur vergangenen Platte will man sich nun weniger auf Auftritte, denn vielmehr auf das Komponieren neuer Alben konzentrieren.Dazu gehören, so Front Line Assembly, einige Songs für das Videospiel „AirMech“, eine komplette neue Scheibe sowie – das ist aber noch nicht sicher – eine neue „Noise-Unit“-Platte.

Conjure One springen ein

Ersatz fürs Amphi ist bereits gefunden: Rhys Fulber, langjähriges Mitglied Front Line Assemblys und Produzent einige Klassiker der Band, springt mit seinem Projekt Conjure One ein. Außer den Songs Conjure Ones soll es Titel von Delerium (einst als Nebenprojekt  Front Line Assemblys gegründet) sowie Raritäten Front Line Assemblys zu hören geben, die seit langer Zeit nicht live gespielt wurden.

Die Fans werden sich sicherlich dennoch und zu recht fragen, warum den Künstlern ihre Studioarbeit immer erst dann wichtig erscheint, wenn man bereits für mehrere Konzerte zugesagt hat und diese dann absagt. (Foto: Helmut Löwe)

Line-up des Amphi-Festivals

Samstag, 21. Juli:

The Sisters of Mercy, Eisbrecher, Apoptygma Berzerk, Camouflage, Corvus Corax, DAF, Nachtmahr, Haujobb, Spetsnaz, [:SITD:], Assemblage 23, Seabound, Spiritual Front, A Life Divided, Tyske Ludder, [X]-RX, Eisenfunk, Henke, The Wars, Mind.In.A.Box

Sonntag, 22. Juli:

And One, Blutengel, Project Pitchfork, Combichrist, Mono Inc., The Crüxshadows, 18 Summers, Stahlzeit, Conjure One, Coppelius, Solar Fake, Aesthetic Perfection, Whispers in the Shadow, Lord of the Lost, Schöngeist, Eklipse, Love is colder than Death, The Other