Front 242 starten neuen Anlauf beim Amphi-Festival

Die Macher des Amphi-Festivals haben einen weiteren bekannten Headliner für die Jubiläumsauflage des beliebten Treffs der Schwarzen Szene am 26. und 27. Juli 2014 im Kölner Tanzbrunnen an Land gezogen: Am Samstag stehen die EBM-Veteranen Front 242 am Abend auf der Open-Air-Bühne. Front 242 – da war doch was? Ja genau, die Belgier waren bereits im Jahre 2012 ankündigt, hatten dann aber kurzfristig alle Auftritte abgesagt, wollten eine künstlerische Pause einlegen. Die Norweger Apoptygma Berzerk kamen damals als gleichwertiger Ersatz. Nun also ein neuer Anlauf von Daniel B. und seinen Kumpels.

Fotos vom Amphi 2013:

Bands am Samstag | Besucher am Samstag | Bands am Sonntag | Besucher am Sonntag

Außer Front 242 stehen andere bekannte Bands der alternativen Musikszene auf der Liste des Line-Ups: Unter anderem solche Namen wie Blutengel, Eisbrecher, Lacrimosa und Mono Inc. strahlen den Fans bislang von den Plakaten für das zehnte Amphi-Festival entgegen; einige dieser schon zum wiederholten Male. Und so manche der weiteren Gäste tauchen ebenfalls nicht erstmals unter den überdimensionalen Schirmen des ehemaligen Bundesgartenschaugeländes auf: So sind beispielsweise Die Krupps, Clan of Xymox oder Project Pitchfork Wiederholungstäter.

Bericht vom Amphi 2013: Gleißende Sonne, düstere Klänge und viel Schweiß

Das Musikspektakel auf festem Boden wird von zwei Ausflügen auf dem Schiff eingerahmt: Am 25. und am 27. Juli heißt es auf der MS Rheinenergie zweimal „Call the Ship to Port“- Party mit viel düsterer Musik auf dem Rhein. Warm-Up-Parties im Vorfeld stimmen in verschiedenen Clubs auf das Amphi-Festival ein. (Fotos: Helmut Löwe)

Bands am Samstag, 26. Juli:

Asthetic Perfection, Blutengel & The Monument Ensemble, Burn, Camouflage, Centhron, Clan of Xymox, Corcus Corax, Die Kammer, Eisenfunk, Front 242, Hocico, Janus, The Klinik, Lord of the Lost, Nachtmahr, Project Pitchfork, The Neon Judgement, Zeromancer

Bands am Sonntag, 27. Juli:

Die Krupps, Eisbrecher, In the Nursery, Janus, Klangstabil, Lacrimosa, London after Midnight, Maerzfeld, Mesh, Mono Inc., Noisuf-X, Persephone, Rotersand, Solar Fake, Torul, Unzucht

www.amphi-festival.de