Konzertfotos: The Gaslight Anthem (25.10.2012, E-Werk, Köln)

Für The Gaslight Anthem läuft es live gut momentan, sogar so gut, dass ihrem Konzert in Köln ein zweites im Oktober nachgeschoben wurde; ebenfalls im E-Werk, ebenfalls ausverkauft. Damit ist klar, die Fans stehen auf die Arbeitermucke, die im weiten Feld zwischen der Liedermacherkunst eine Bob Dylan, dem geraden Rock eines Bruce Springsteen und rauher Punkattitüde einer Truppe wie Social Distortion angesiedelt ist. Und das zeigten sie der Band um Sänger Brian Fallon.

Stimmungsmäßig lief’s rund unter den etwa 2.000 Zuschauern, textsicher wurde mitgesungen, Crowdsurfer waren vereinzelt auszumachen und sogar ein Stagediver zeigte sich. Alles nicht so wild, wie bei einer Punkkapelle, doch so wild ist die Musik von Gaslight Anthem ja auch nicht. Eher was für die Jungs, die vom Stahlwerk nach Hause gehen und zusammen mit Kollegen, Nachbarn und Kumpels einen heben. Irgendwie geschuftet haben Fallon uns seine Mitmusiker auch, knapp zwei Stunden lang. Allerdings wollte weder Gesang noch Gitarrenspiel immer 100-prozentig sitzen. Aber so was hat ja auch niemand im Publikum wirklich erwartet – manchmal gewinnt man auch, ohne zu glänzen. Hier einige Fotos des Konzerts. (Fotos: Helmut Löwe)