Laut und heftig: Euroblast steigt zum neunten Male in Köln

Laut, heftig und kompliziert wird es vom 11. bis 13. Oktober 2013 in der Kölner Essigfabrik: Zum neunten Male steigt in Köln das Euroblast, ein Festival, auf dem sich die Liebhaber des Djent, Tech- und Math-Metal treffen, einer besonderen und extremen Spielart des Rock und Metal.  Zuhörer aus über 30 Ländern kommen dann zusammen.

Bericht: Euroblast 8 macht Köln zum Zentrum der weltweiten Djentszene

Die Macher haben die ersten der etwa 30 Bands angekündigt, die in der Essigfabrik im Stadtteil Deutz ihre Verstärker bis zum Anschlag aufdrehen und das Publikum mit vertrackten Rhythmen, Gitarrenspielerein, genreübergreifenden Einflüssen und gerne auch wüstem Growling penetrieren.

Euroblast-Veteranen und Newcomer

Keine Unbekannten auf dem Euroblast sind die Dänen Mnemic, die 2011 neben Textures und Tesseract einer der Headliner des Euroblast waren, damals im Ehrenfelder Underground. Ebenfalls aus Skandinavien, aus Norwegen, kommen Benea Reach, aus Schweden reisen Humanity’s Last Breath mit Deathcore an.

Konzertfotos vom Euroblast 8

Aus Frankreich sind die beiden Bands Hacride und Klone am Start, die Newcomer Syqem aus Hamburg gehören zu den wenigen Bands, die durch klaren Gesang auffallen. An den beiden ersten Festivaltagen, dem 11. und 12. Oktober, ist nach den Auftritten jeweils eine Aftershowparty angesagt. (Foto: Helmut Löwe)

euroblast.net