Beatsteaks küren „Milk & Honey“-Coverkönige

Nachdem die Beatsteaks bereits vor dem Erscheinen ihrer neuen Single „Milk & Honey“ dazu aufgerufen hatten, den Song anhand der veröffentlichten Noten zu covern, sind dem Aufruf massig Musiker gefolgt (electrictunes berichtete). Jetzt stehen die Sieger der Aktion „Wer hören will, muss spielen“ fest.

beatsteaks_milk-honey_180Beeindruckt von der Menge der Coverversionen und vom Einfallsreichtum der Künstler haben die Beatsteaks gleich zwei Sieger gekürt. Sowohl die „Milk & Honey“-Version von How To Loot Brazil als auch jene von DJ Dirk and MC Moni sind die Favoriten der Berliner Punks und schaffen es damit auf die Maxi von „Milk & Honey“, die am 14. Januar 2011 erscheint. Das Besondere: Beide Gewinnertitel rangieren eher weiter entfernt von den gitarrenlastigen Beatsteaksklängen. Während How To Loot Brazil im Stil der 80er-Jahre Wave- und Popbands daherkommen machen es DJ Dirk and MC Moni Bombay-Beats-nah.

Der „Preis der Herzen“

Die meisten Klicks auf die Youtube-Videos , über 68.000, heimsten die Donots ein, den „Preis der Herzen“ sicherten sich Fabi & Paddel. Auch jene, deren Version unter den gestrengen Augen, respektive Ohren der Beatsteaks es nicht nicht auf die Gewinnerstraße schaffte, gehen nicht ganz leer aus: Sie sehen die Band live. „Aufgrund des wirklich knappen und schweren Auswahlverfahrens und der Zweifelhaftigkeit unseres Geschmacks stehen allen Interpreten die Türen zu einem Beatsteakskonzert ihrer Wahl sperrangelweit offen“, so die Band.

Und auf Tour gehen die Beatsteaks 2011 auch. Im Frühjahr sind die Hallen der Republik an der Reihe, im Sommer ist Freiluftmucke angesagt, darunter auch Auftritte bei Rock am Ring und Rock im Park.

Die Beatsteaks 2011 in Deutschland

02.03. – Saarbrücken, E-Werk
09.03. – Frankfurt, Jahrhunderthalle
10.03. – Erfurt, Thüringenhalle
12.03. – Ludwigsburg, Arena
14.03. – Münster, MCC Halle Münsterland
15.03. – Bremen, Halle 7
16.03. – Hannover, AWD-Hall
18.03. – Bamberg, Stechert-Arena
19.03. – Dortmund, Westfalenhalle 1
22.03. – Hamburg, Sporthalle
24.03. – München, Olympiahalle
25.03. – Leipzig, Arena
26.03. – Bielefeld, Seidensticker-Halle

Open Air

03-05.06. – Nürburgring, Rock am Ring
03-05.06. – Nürnberg, Rock im Park
10.06. – Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide
11.06. – Berlin, Kindl-Bühne Wuhlheide
02.07. – Dresden, Filmnächte am Elbufer