Konzertfotos: Fährmannsfest 2017 (05.08.2017, Hannover)

Zweiter Tag des Fährmannsfestes 2017. Und wesentlich madderiger war der Samstag, denn morgendlicher Regen hatte die durch das Hochwasser eh schon aufgeweichte Wiese an der Ihme in einen ziemlich schlammigen Untergrund verwandelt. Behutsam schritten Besucher aus, die sich des Nachmittags Bands wie Brett antaten.Weniger Rücksicht auf den schlidderigen Boden bei den Abstürzenden Brieftauben – der Funpunk lud zum Pogen ein. Überbordende Stimmung allerdings nicht, eher gute Laune bei den beiden Heimspielkollegen mit Hauruckrhythmus im Zweiminutentakt.

Bericht vom Fährmannsfest 2017: Pogospaß sowie der Duft von Moder und Shit

Schwierig wurde es für die Sterne aus Hamburg. Intellektuellenindierock der Hamburger Schule mit philosphisch angehauchten Texten  treffen halt nicht jedes Akademikerherz. Irgendwie war am Ende des Aufrittes die Begeistrung bei Band und Besuchern gleichermaßen nur siedend und nicht überkochend. Dies dagegen bei Sondaschule, die als Samstagsheadlinder so ziemlich alles richtig machten: Munterer Skapunk, treffsicher in die tanzende Menge abgefeuert und mit launigen Ansprachen versehen machte aus dem brechend vollen Areal eine deftig wogende Masse. “Tschüssi, macht Kinder und so – Rock’nRoll” – schön verabschiedet. Hier Fotos von Samstag. (Fotos: Helmut Löwe)

Fotos vom Fährmannsfest: Bilder von Freitag | Bilder von Samstag


Tags: , , , , , , , , ,


Sie können einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback von Ihrer eigenen Seite setzen.

AddThis Social Bookmark Button

Hinterlasse einen Kommentar