Ian Astbury und Billy Duffy von The Cult

The Cult verlangen „Give me Mercy“ fürs Album „Under the Midnight Sun“

The Cult, das ist doch die seltsame Band, die im Grunde genommen aus Sänger Ian Astbury und Gitarrist Billy Duffy besteht, die mit wechselnden Musikern Musik macht und Platten aufnimmt. Stimmt irgendwie. Allerdings sind seit 2006 Drummer John Tempesta und seit 2015 Basser Grant Fitzpatrick und Keyboarder Damon Fox fest mit dabei und komplettieren die Band. Und genau diese seltsame Band hat mal wieder neue Songs am Start und ein neues Album in petto.

„Under the Midnight Sun“, so heißt der Nachfolger von „Hidden City“ aus dem Jahre 2016. Das nunmehr elfte Studioalbum von The Cult soll am 7. Oktober 2022 auf dem Label Black Hill Records erscheinen. Eines ist allerdings schon genau drei Monate zuvor erschienen: das Video zur ersten Singleauskopplung der Platte. „Give me Mercy“ heißt das Lied, welches sich fast nahtlos an den alternativen Hardrock der letzten Werke anschließt.

Mehr in Richtung ‚Love‘ und ‚Dreamtime’“

Doch ganz alleine darauf will sich Duffy nicht festlegen. „‚Give me Mercy‘ klingt in meinen Ohren nach all den Merkmalen der klassischen Cult – frisch und doch vertraut“. Und er setzt noch einen drauf: „Wir wollten die Dinge ein bisschen mehr in Richtung ‚Love‘ und ‚Dreamtime‚“ lenken.“ Auf dem neuen Album soll es nicht viel von dem Kram der „Electric“-Ära geben. So verriet Duffy in einem Interview mit der Yorkshire Post. Da wird man also abwarten müssen, ob sich The Cult wieder mehr auf ihre Wurzeln besinnen oder doch einfach weiterhin schamlos drauflosrocken. (Foto: Tim Cadiente)

thecult.us

www.facebook.com/officialcult

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.