The Bronx - Bronx VI

The Bronx liefern auf „Bronx VI“ Rock und Punk mit Weichspülgang

Mit Highspeed-Rock’n’Roll samt Hardcoreattitüde geht’s vom Start weg ordentlich zur Sache. Dem fixen „White Shadow“ folgt ein echter, kraftvoller, melodischer Hardcorekracher in Form von „Superbloom“. Das ist ja mal ein rasanter Einstieg, den die US-Amerikaner The Bronx aus Los Angeles auf ihrem neuen Album „Bronx VI“ hinlegen. Ja, da geht die Post ab, das darf gerne genau so weitergehen. Tut es leider nicht.

Was ist das nur, was uns auf „Watering the Well“ entgegen tönt? Das sind aber ganz schön profane Stadionrockgitarrenriffs, flankiert von Mitwipprhythmus und seichtem Chorgesang. Da kann die leicht knurrige Stimme von Matt Caughthran auch nicht sehr viel mehr rausreißen. „Peace Pipe“ kommt ähnlich poliert daher – und auch der ein oder andere weitere Song klingt danach, als hätte er eine Runde im Weichspülgang gedreht.

Stilistische Schlenker

The BronxWie gut, dass es Titel wie „Curb Feelers“, „New Lows“ oder „Breaking News“ gibt. Da hauen The Bronx nämlich ordentlich gepfefferten Rock auf der Überholspur raus, der reichlich Punkluft geschnuppert hat. Dass Rock mit Arenaanmutung auch anders sein kann, nicht larifari klingen muss, beweist zum Beispiel „High Five“ – das kann sehr wohl etwas. High Five darauf!

Zwischendurch bringen The Bronx noch einige stilistische Schlenker rein: Ist das nicht ziemlich schweinerockmäßig, was uns mit „Jack of all Trades“ zu Ohren kommt? Und klingt „Mexican Summer“ nicht irgendwie ein wenig nach einem entspannten Abend mit Tequila und Tacos in Tijuana?

„Vom ersten Tag an war uns klar, dass wir eine Platte machen wollten, die in verschiedene Richtungen geht“, sagt Gitarrist Joby Ford. Das mit verschiedenen Richtungen stimmt auffällig, auch wenn man als Hörer manchmal das Gefühl hat, in der falschen Richtung unterwegs zu sein. Trotz manchen musikalischen Mangels mag man sich „Bronx VI“ öfter anhören – zur Not gibt es ja die Skip-Taste. (Foto: Mike Miller)

„Bronx VI“ von The Bronx hat mit elf Songs eine Laufzeit von 36:24 Minuten. Das Album ist erschienen auf Cooking Vinyl und wird von Sony Music vertrieben.

Anspieltipps: Superbloom, High Five, Breaking News, Participation Trophy

thebronxxx.com

www.facebook.com/thebronx

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.